Zu Gast bei Leipfinger Bader in Schönlind
10. Mai 2019
alle anzeigen

Leipfinger-Bader Ziegelwerke besorgt wegen CO2-Steuer

Bildunterschrift: Der Spitzenkandidat der CSU Oberpfalz Christian Doleschal (Mitte) besuchte zusammen mit der Jungen-Union und den CSU-Ortsverbänden aus Vilseck das Ziegelwerk von Leipfinger Bader.

Eine CO2-Steuer würde Arbeitsplätze kosten: Diese Sorge formulierte Geschäftsführer Paul Simmerbauer bei einem Besuch von Europawahl-Kandidat Christian Doleschal (CSU) bei den Leipfinger-Bader Ziegelwerken in Schönlind.

Die Leipfinger-Bader Ziegelwerke haben in Schönlind (Vilseck) rund acht Millionen Euro investiert: Über die modernisierten Produktionsanlagen informierten sich Christian Doleschal, Spitzenkandidat der CSU-Oberpfalz zur Europawahl, und die CSU-Ortsverbände aus Vilseck.

Seit der Übernahme der Ziegelei im Jahr 2014 hat das Unternehmen Maßnahmen für rund 15 Millionen Euro umgesetzt. "Mittlerweile beschäftigen wir 50 Mitarbeiter hier am Standort", zeigte sich laut einer Pressemitteilung der CSU Prokurist Paul Simmerbauer zufrieden mit der Entwicklung. Der Geschäftsführer bat Doleschal, die aktuell vieldiskutierte CO2-Steuer zu verhindern, da dies Arbeitsplätze kosten würde. Doleschal betonte, die CSU sei "stolz auf unseren Mittelstand. Mit Manfred Weber an der Spitze der Kommission und hoffentlich mir im Parlament sind wir klar gegen belastende europaweite Steuern und für eine Stärkung der Unternehmen."

Eine CO2-Steuer würde Arbeitsplätze kosten: Diese Sorge formulierte Geschäftsführer Paul Simmerbauer bei einem Besuch von Europawahl-Kandidat Christian Doleschal (CSU) bei den Leipfinger-Bader Ziegelwerken in Schönlind.